menuoben

Homepage 25.jpgHomepage 7.jpgHomepage 4.jpgHomepage 26.jpgHomepage 21.jpgHomepage 17.jpgHomepage 12.jpgHomepage 19.jpgHomepage 2.jpgHomepage 15.jpgHomepage 16.jpgHomepage 20.jpg

kopf

 


Im Ortsteil Lenglern stieß ein Fahrer mit seinem PKW mit einer Regionalbahn zusammen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Lenglern – Um 12:25 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bovenden und Lenglern, zusammen mit Rettungsdienst und Polizei, zu einem Verkehrsunfall am Bahnübergang im Graseweg alarmiert. Ein Fahrer stoß mit seinem Opel mit einem Regionalzug am unbeschrankten Bahnübergang zusammen. Der 76 jährige Fahrer, aus dem Raum Bovenden, zog sich leichte Verletzungen zu. Passanten eilten dem Fahrer sofort zur Hilfe. Die Einsatzkräfte versorgten den Fahrer und transportierten ihn in ein Krankenhaus nach Göttingen. Der Lokführer erlitt einen Schock. Weiter wurden keine Personen oder Fahrgäste verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr klemmten die Batterie am Pkw ab. Weiter unterstützen sie bei der Evakuierung der rund 25 Fahrgäste. Die Evakuierung und weitere Beförderung organisierte die Bahngesellschaft. Gegen 14:30 Uhr waren alle Fahrgäste evakuiert.
Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Lenglern, ein Rettungswagen (RTW) vom DRK Lenglern und ein RTW der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Göttingen, wie die Polizei und der Notfallmanager der DB AG.
Die Ortsfeuerwehr Bovenden konnte aufgrund des Einsatzumfanges die Einsatzfahrt abbrechen.

 

 

2015.11.10 VUPKWBAHN LE DGP hp lahr 01