menuoben

Verkehrsunfall mit einem Verletzten, BAB7 (04.03.2015)

kopf

 

 


 

 

Auf der Bundesautobahn 7 zwischen Göttingen Nord und Nörten-Hardenberg kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Bovenden BAB 7 – Am Mittwochmorgen, gegen 6:15 Uhr, alarmierte die Leistelle der Berufsfeuerwehr Göttingen die Freiwilligen Feuerwehren Bovenden und Lenglern zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 7, Fahrtrichtung Norden. Auf Höhe der „Bovender“ Brücke kam ein Fahrer mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und landete seitlich in einer Böschung neben der Autobahn. Die Einsatzkräfte retteten den schwer verletzten Fahrer aus seinem Pkw. Anschließend transportierte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Göttingen. Die Ortsfeuerwehren sicherten zusammen mit der Polizei die Einsatzstelle ab. Weiter leuchteten die Einsatzkräfte diese, aufgrund der Dunkelheit, aus. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 7:30 Uhr.
Im Einsatz waren rund 20 Einsatzkräfte, darunter die Freiwillige Feuerwehr Bovenden und Lenglern, ein Rettungswagen des DRK Lenglern; ein Notarzt der Berufsfeuerwehr Göttingen und die Polizei.

 

 

2015.03.04 VU Pkw BAB7 BO DGP hp lah 01Sicht auf die Einsatzstelle von der Bovender Brücke