Kreisleistungsvergleich der Feuerwehren

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 15Bovenden und Lenglern unter den besten 10 und qualifiziert für den Landesvorentscheid am 22.09.19

Dransfeld – Am Sonntag (01.09.2019) fanden die ersten Kreisleistungsvergleiche der Freiwilligen Feuerwehren in Dransfeld statt. Die Feuerwehren aus Bovenden, Eddigehausen und Lenglern vertraten unseren Flecken Bovenden mit vier Gruppen.

 

Platzierungen der Freiwilligen Feuerwehren:
1. Etzenborn                   (100,00%)
2. Dransfeld                    (100,00%)
3. Bodenseee                   (99,97%)
4. Lenglern 2                    (99,97%)
5. Bovenden                     (99,91%)
---
7. Lenglern 1                    (99,87%)
---
24. Eddigehausen            (99,25%)

 

Insgesamt 43 Gruppen waren angetreten und stellten sich den neuen niedersächsischen Richtlinien. Ihre Fähigkeiten konnten die teils in Gruppen- und teils in Staffelstärke gestarteten Gruppen in drei verschiedenen Modulen unter Beweis stellen.
Die drei Module des Leistungsvergleiches lösen die bisherige Löschübung mit anschließender Fragen- und Knotenprüfung ab. Im neuen Modul können die Gruppen als Gruppe (9 Mitglieder) oder als Staffel (6 Mitglieder) die Aufgabe der Löschübung durchführen, die als Modul 3 „Löschangriff“ bezeichnet wird. In dieser müssen die Teilnehmer eine Löschübung nicht mehr nach Vorgabekatalog, sondern nach den allgemein gültigen Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) 1 und 3 durchführen. Die Übung soll so realitätsnaher am Einsatzgeschehen sein. Nach dem Erkunden und der Befehlsgabe des Einheitenführers bauen die Trupps eine Wasserversorgung auf, setzen den Verteiler und der Angriffstrupp beginnt mit einer fiktiven Brandbekämpfung. Wenn der fiktive Brand (ein Fass) bis zu einer Markierung gefüllt ist, muss der Einheitenführer nach der Vorgabe einen Schlauchtausch zwischen Pumpe und Verteiler aufgrund eines fiktiven Schlauchplatzers befehlen. Danach wird bis zur zweiten Markierung der Löschangriff fortgeführt und die Übung endet.  Im Modul 1 müssen die Teilnehmer in Staffelstärke eine Saugleitung aufbauen, beleinen und an die Tragkraftspritze anschließen. Dies ebenfalls nach den FwDV. Im Modul 2 werden die Maschinisten (Fahrzeugführer) gefordert. Sie müssen eine Fahrübung, u.a. über Schlauchbrücken (unebene Strecke), durch Leitkegel (enge Fahrbahn) und eine Bremsübung durchführen. Dann geht es im Rückwärtsgang zurück durch die Leitkegel und in einem 90° Winkel einparken. Hier kommt der zweite Teilnehmer ins Spiel, der den Maschinisten beim Rückwärtsfahren einweist. Hier können die Teilnehmer durch zum Beispiel nicht Befahren der Schlauchbrücken, Umfahren von Leitkegeln oder zu dichtem Rückwärtseinparken Fehlerpunkte bekommen. Alle Module haben eine Gesamtzeit, die nicht überschritten werden darf. Löschübung 4:30 Minuten; Fahrübung und Saugleitung kuppeln jeweils 3 Minuten. Aus allen drei Modulen werden mit vorgegebener Gewichtung die Platzierungen ermittelt.
 
Von den 43 teilnehmenden Gruppen konnten sich zehn für den regionalen Landesvorentscheid des ehemaligen Regierungsbezirks Braunschweig am 22.09.2019 in Wolfenbüttel qualifizieren. GLÜCKWUNSCH DAZU!

 

 Gruppe Lenglern

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 02

 

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 05

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 10

 

 Gruppe Bovenden

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 18

 

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 23

 

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 29

 

20190901 KreisVergleich Dransfeld DGP ORG Lahrsow 26