Gruppenbild geehrte, beförderte und Gäste

Wasser­schaden im Feuerwehr­haus hat Feuerwehr sehr getroffen. Förder­verein der Feuerwehr unterstützte

Eddige­hausen – Orts­brandmeister Philipp Rohloff und Vereins­vorsitzender Uwe Lutz Poller begrüßten ihre Mitglieder am Freitagabend (06.03.2020) zur Jah-res­haupt­versammlung der Freiwilligen Feuerwehr und dem Förderverein Feuerwehr Eddige­hausen in der Adolf-Kirschke-Halle in Eddige­hausen.


14 Einsätze
  • 3 Kleinbrände
  • 1 Verkehrsunfall
  • 2 Tiereinsätze
  • 2 Ölspuren
  • 4 Wetter­bedingte Einsätze
  • 1 sonstige Hilfeleistung
  • 1 Brand­sicherheits­wachdienst
  • 2 Einsätze, wo ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war
Wahlen Verein:
  • 1. Vorsitzender Uwe Lutz Poller (wiederwahl)
  • 2. Vorsitzende und Kassen­führerin Charlotta Schiermann (wiederwahl)
  • Schriftführer Stefan Schiermann (wiederwahl)
Beförderungen
  • Erster-­Hauptlösch­meister Oliver Schikora
Ehrungen
langjährige und fördernde Mitgliedschaft
  • 25 Jahre Wolf-Dieter Gisevius
 

E-Bike-Akku, eine neue Gefahr?

Orts­brandmeister Philipp Rohloff berichtete von 14 Einsätzen aus dem letzten Jahr. Hervor hebte Rohloff den Brand eines E-Bike-Akkus, der glücklicher­weise keine größeren Schäden an Gebäuden hervorgerufen hat. Rohloff wies auf eine weitere Brandgefahr von Lithium-Ionen-Akkus hin, wo sich die Feuerwehren drauf einstellen müssen. Die Brand­sicherheits­wache am Osterfeuer, wie auch die Absicherung des Martins­umzuges übernahm die Feuerwehr im letzten Jahr.

Auf den örtlichen Ausbildungs­diensten wurden Theorie und praxisnahe Ausbildung durchgenommen, berichtete Rohloff. Rund 100 Stunden Ausbildung waren im Dienstplan angesetzt. Darunter Fahrzeug- und Gerätekunde, Erste-Hilfe, Üben für die Wettbewerbe und Einsatz­übungen im Ort.

Siegertreppchen anvisiert

Am Gemeinde­feuerwehrtag und deren ausgerichteten Leistungs­vergleichen konnte die Gruppe den 3. Platz belegen. Auch weiter auf Kreisebene in Dransfeld gelang es der Gruppe sich im Mittel­feld zu platzieren. Mit diesen guten Ergebnissen, ist das Ziel für dieses Jahr gesetzt sich für den Kreisentscheid zu qualifizieren und teilzunehmen, berichtete Rohloff.

Jugend­feuerwehr – Gruppenstärke erreicht

Durch fünf Übertritte aus der Kinder­feuerwehr kann Jugend­feuerwehrwart Niklas Kleinert nun wieder eine eigene Wettbewerbs­gruppe bilden, berichtete stolz Rohloff. An Kleinerts Seite steht neuerdings Sabrina Schikora. Beide führen die Jugendlichen mit ihren Diensten an die Aufgaben der Einsatz­abteilung heran. Rohloff erinnerte an die Gründungs­jahre der Kinder­feuerwehren im Flecken Bovenden und kann heute sagen, dass es eine richtige Entscheidung war die Nachwuchsarbeit mit der Kinderabteilung zu erweitern.

Kinder­feuerwehr im Aufschwung

Kinder­feuerwehr­wartin Susann Dittrich konnte weitere Kinder in der Nachwuchs­abteilung im letzten Jahr begrüßen, berichtete der Orts­brandmeister. Bei den 14 tägigen Terminen der Kinderfeuerwehr gibt es immer interessantes zu lernen oder zu entdecken. Bei einem Orientierungs­marsch am Gemeinde­feuerwehrtag in Reyershausen erreichten sie den 3. Platz.

Wasser­schaden im Feuerwehr­haus

Rohloff berichtete von einem tragischen Ereignis am 20. Juli 2019, welches eine Folge heftiger Regenfälle war und die Feuerwehr schwer getroffen habe. In der Zeit des Unwetters wurde die am Feuerwehrhaus angrenzende Adolf- Kirschke-Halle und Teile des Daches von Feuerwehr­haus saniert. Leider reichte eine von einer Baufirma abgedeckte Dachfläche nicht aus und der Regen konnte ins Gebäude eindringen. Unterrichts­raum, Küche, Lager und Teile der Umkleiden wurden „Opfer“ des Regens. Rohloff berichtete, dass erste Teile, wie u.a. die Küche und der Unterrichtsraum in Eigen­leistung wieder hergestellt werden konnten. Hierfür bedankte sich Rohloff bei dem Förder­verein und der Verwaltung für ihre Unterstützung.

Weiterhin wies Rohloff auf den noch ausstehenden Anbau mit Fahrzeug­stellplatz und Umkleiden hin, welcher nicht weiter geschoben werden darf.

Unterstützung der Feuerwehr

Der Förderverein sah seine größte Ausgabe im letzten Jahr, die Feuerwehr nach dem Unwetter mit Sachschaden zu unterstützen. Mit Mitteln, auch aus dem Dorfgemeinschafts­verein Eddigehausen, konnte so erstes Inventar wieder Ersatz­beschafft werden, berichtete Uwe Lutz Poller.

Eine gelungene Veranstaltung neben dem Osterfeuer war das Maibaumfest im Ort. Zusammen mit der Ortsfeuerwehr wurde dies erstmalig im Domänenpark ausgerichtet. Eine Live-Band und ein Spanferkel lockten viele Besucher zur Veranstaltung. Auch neue Mitglieder konnten der Förderverein und die Nachwuchs­abteilung verzeichnen, berichtete Poller.

Für 2020 beschloss der Verein, den damals eigens angeschafften Beleuchtungs­satzes in heutige LED-Technik umzurüsten.

Gäste der Versammlung

Bürgermeister Thomas Brandes, Gemeinde­brandmeister Markus Füllgrabe und Orts­bürgermeister Bernd Riethig besuchten die Veranstaltung als Gäste.



Bildquelle/Text: Freiwillige Feuerwehr Flecken Bovenden